14.08.2011 | Erfurt

Am Morgen in Herleshausen nutzten die Meisten die Chance und schliefen erst einmal gründlich aus. Den die letzten Tage waren anstrengend und alle waren glücklich darüber, erst gegen Mittag starten zu müssen. Dann ging es wieder auf die Autobahn, Richtung Dresden, jedoch war das Tagesziel Erfurt. In Erfurt bezogen wir das CVJM-Haus, in dem wir nun die nächsten beiden Tage verbringen sollten. Der restliche, freie Tag wurde mit Schlafen, Filme schauen und anderen Aktivität in Erfurt verbracht. Erwähnenswert ist auch die eigene Bowlingbahn, die sich im Haus befindet und von alle fleißig genutzt wurde. Am nächsten Morgen gingen wir es erneut früh alles recht ruhig angehen. Erst im späten Vormittag fanden sich alle zu einem gemeinsamen Frühstück zusammen. Auch der restliche Tag bis zur Probe war Jedem zur Gestaltung frei. Jedoch blieb der Großteil in der Herberge. Auffällig wird nun, dass doch alle viel Zeit zum Erholen nutzten, schließlich geht es auf den Endspurt zu. Das Konzert war ganz gut besucht und verlief doch recht gut. Auch wenn die Kirchen in den letzten Tagen nicht mehr so voll sind, wie es die Kirchen am Anfang der Tour waren, so hoffen wir, dass in Elstra uns wieder ein volleres Haus erwartet.

Abends saßen wir alle noch einmal zusammen und ließen den Abend entspannt ausklingen. Morgen geht es dann wieder nach Sachsen. Langsam freuen wir uns doch alle auch schon wieder auf die Heimat.